Blut-Geschwister

flag_of_the_united_kingdom-svg

„Die Stimme des Blutes deines Bruders schreit zu mir von der Erde“
1. Buch Mose (Genesis) Kapitel 4, Vers 10

Die Idee: Es soll eine Verbindung hergestellt werden unter den Menschen, die frei von Religionszugehörigkeiten, Abstammung, Bildung, Geschlecht über Landes-und Staatsgrenzen hinweg ein Gefühl der „Verbrüderung“, „Schwesternschaft“ – eine BLUT-GESCHWISTERSCHAFT erzeugt.

Das Konzept: Die Teilnehmenden (Rezipienten) an dieser künstlerischen Arbeit spenden dem Kunstwerk einen Blutstropfen. Dieser wird in einem besonderen Glasgefäß mit den Blutstropfen aller anderen Teilnehmer gemischt. Alle Teilnehmer sind dadurch als BLUT-GESCHWISTER miteinander verbunden.

Das Gefäß mit dem Blut ist hängend angebracht und kann sanft schwingend in Bewegung gebracht werden, wenn neue Blutstropfen hinzugefügt werden. Über diesem Gefäß schwebt eine weiße Taube. Unter dem Gefäß auf dem Boden befinden sich vier Tafeln aus Erde. In der Mitte der Erd-Tafeln sitzt ein schwarzer Rabe.

Durchführungsplan: An dem Zugang zum Gebäude oder Raum, in dem sich das Gefäß mit dem Blut befindet, kann man einen Blutstropfen spenden. Es soll aber eine ganz freiwillige Handlung sein. Menschen, die das Werk nur betrachten wollen ohne daran mitzuwirken sollen freien Zugang haben. Die Spende des Blutstropfens ist so einfach, wie die Bestimmung des Blutzuckers. Mittels einer sterilen Lanzette wird in die Fingerkuppe oder das Ohrläppchen des Teilnehmers gestochen und ein Tröpfchen Blut in einem Glasröhrchen aufgefangen. Dieses Röhrchen gibt man in eine Pipette, welche ein Antikoagulans (EDTA), also einen gerinnungshemmenden Stoff  enthält. Sonst würde das Blut gerinnen. Medizinisch geschultes Personal wird diesen Vorgang übernehmen.
Die auf diese Weise gespendeten Blutstropfen werden von Zeit zu Zeit dem Gefäß zugefügt und mit dem anderen Blut vermischt.
(Das Blut wird zu keinerlei Testzwecken missbraucht. Es wird nach der “Spende” mit dem Blut der anderen Teilnehmer anonym vermischt).